Veranstaltungsordnung

Numismatiker der Hansestadt Wismar e.V.

 

 Veranstaltungsordnung

für die Mecklenburgischen Münztage        

1. Diese Ordnung gilt für die "Mecklenburgischen Münztage", als Sonderveranstaltung, die das Ziel hat, den Tausch und den Verkauf sowie den Kauf numismatischer Objekte zu ermöglichen. Der o. g. Verein ist Veranstalter der "Mecklenburgischen Münztage" und übt über den Zeitraum der Veranstaltung das Hausrecht aus.

2. Teilnahmeberechtigt sind neben den Mitgliedern unserer Vereine, interessierte Münz- und Medaillensammler, die im Besitz einer gültigen Eintrittskarte mit Signets der Veranstalter sind.

3. Kommerzielle Händler können zugelassen werden, sie müssen jedoch im Besitz einer Gewerbeerlaubnis sein, die auf Verlangen vorzuzeigen ist. Käufer können Namen und Geschäftssitz - Adresse des Verkäufers verlangen.

4. Numismatische und philatelistische Objekte mit NS ­Emblemen dürfen ausschließlich Sammelzwecken dienen. Eine Verwendung oder Verbreitung als Propagandamaterial ist strafbar (§ 86 StGB).

5. Das Anbieten ungekennzeichneter Fälschungen ist untersagt. Zweifel an der Echtheit des angebotenen Materials sind offen zu legen. Besteht Grund zu der Annahme, dass gegen diese Bestimmung verstoßen wird, erfolgen durch den Veranstalter Ausschluss von der Veranstaltung und eine Strafanzeige.         

6. Der Erwerb von numismatischen und philatelistischen Objekten jeder Art geschieht nur insoweit unter Ausschluss der Gewährleistung, als Mängel des erworbenen Materials offenkundig sind. Versteckte und erst später erkannte Mängel berechtigen zur Reklamation des Käufers beim Verkäufer.

7. Der Veranstalter übt das Hausrecht aus. Er ist berechtigt, Teilnehmern und Besuchern ohne Angabe von Gründen den Zutritt zu der Veranstaltung zu verweigern und sie aus den Veranstaltungsräumen zu weisen, wenn sie gegen die Bestimmungen dieser Ordnung verstoßen oder das Hausrecht auf andere Weise verletzten.

8. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für irgendwelche Schäden im Rahmen der Börse und der Ausstellung. Aussteller, Anbieter und Käufer sind für die Auslagen und ihr Kauf- und Tauschmaterial selbst verantwortlich.

9. Mit der Lösung der Eintrittskarte und beim Betreten der Veranstaltungsräume sowie beim belegen der Tische und Vitrinen erkennen alle Teilnehmer diese Ordnung an. Sie ist auszuhängen.